Tischtennisplatte Test & Vergleich

Tischtennisplatte Test – Ratgeber 2017

Ob zu zweit, in einer größeren Gruppe beim Rundlauf oder im Verein: Jeder stand schon einmal vor einer Tischtennisplatte und hat mit seinen Freunden Ping-Pong gespielt. Tischtennis als Sportart erfreut sich enormer – aktuell immer mehr zunehmender – Beliebtheit und bringt großen Spaß. Doch wofür gibt es das Tischtennisplatte Test Portal?

Tischtennisplatte TestWenn Du überlegst eine eigene Platte für das Zuhause zu erstehen, aber noch nicht sicher bist von welcher Art oder Marke die Tischtennisplatte sein soll, bist Du hier genau richtig. Wir präsentieren kurz und prägnant alles was Du rund um das Thema wissen musst. Außerdem werden die besten Platten im direkten Vergleich dargestellt.

Tischtennisplatte Test sammelt eine Vielzahl an Informationen und stellt diese gegenüber, sodass ein Überblick entsteht und das individuell beste Modell gefunden werden kann. Da ein Tischtennistisch eine größere Investition ist, lohnt es sich in jedem Fall hier Informationen einzuholen.


Aber ist eine Tischtennisplatte für das Zuhause überhaupt sinnvoll?
Tischtennisplatte Vergleich

Für die Meisten ist eine eigene Tischtennisplatte absolut lohnenswert. Sowohl Vereins- als auch Hobbyspieler profitieren davon. Selbst ohne Trainingspartner kann man seine Fähigkeiten verbessern.

Hobbyspieler haben, sofern keine öffentliche Tischtennisplatte in der Umgebung steht, fast keine Möglichkeit überhaupt zu spielen. Vielleicht willst Du auch wenn kein Trainingspartner Zeit hat ran an die Platte. Das ist absolut kein Problem. Du stellst einfach eine der Plattenhälften senkrecht und schon kannst du optimal allein trainieren. Vereinsspieler, die auch neben dem Training an ihrer Technik feilen wollen, können dies sofort tun, ohne nur das eigene Grundstück zu verlassen. Durch die Tischtennisplatte zu Hause kannst Du auch in kleinen Intervallen regelmäßig üben, was dich auf einen längeren Zeitraum gesehen viel Erfolg bringt. 

Ein wichtiger Aspekt, bevor Du Dir eine Tischtennisplatte zulegst, ist der Platz. Ohne genug Freiraum zum Aufstellen eines Tisches, ist diese Anschaffung leider hinfällig. Deshalb die wichtigste Frage vorab:

Verfügst Du über einen leer stehenden Raum, eine Garage oder einen Garten?


Warum sollte ich meine Platte Online bestellen?

Der erste gravierende Grund: Die Auswahl! Man hat im Internet eine enorme Vielzahl an Tischen. In nahezu allen Preisklassen und Arten lässt sich hier etwas finden. Herkömmlichen Sportgeschäften ist es meist nicht möglich eine solche Auswahl anzubieten. Diese sind in ihrem Platzbedarf eingeschränkt und deshalb lassen sich meist nur wenige Modelle vorfinden.

Der zweite durchschlagende Aspekt: Transport. Das Gewicht der Tische hängt vom Modell ab. Durchschnittliche Platten wiegen ein Minimum von 60kg und können sich bis zu 120kg steigern. Dazu kommt noch eine Höhe von fast 2m. Mit einem normalen PKW kann dies zum Problem werden. Nur Wenige haben überhaupt die Möglichkeit eine solch sperrige, schwere Platte zu transportieren. Auch bei Beauftragung einer Spedition steigen die Kosten stark an. Beim Online-Versand, der bei fast allen Lieferungen gratis angeboten wird, kann man sich den Tisch auf das eigene Grundstück liefern lassen. Was einem allerdings trotzdem bevorsteht, ist das Zusammenbauen der Platte. Doch keine Sorge: Neben den detaillierten Anleitungen gibt es hier auch zu fast allen Tischen Videos für den Zusammenbau, sodass auch ohne handwerkliches Geschick der Aufbau gelingt.

Zu guter letzt: Die Bewertungen. Viele Nutzer haben den Artikel, für den Du Dich interessierst, bereits bestellt und getestet. Rezensionen von echten Kunden sind also eine wertvolle Information. Hier entscheidet sich, ob ein Angebot wirklich lohnenswert ist. Amazon ist in Deutschland die größte Online-Versandplattform und bietet somit eine Vielzahl an Bewertungen, die zur Orientierung beitragen können. Im Gegensatz zu einer Beratung in einem Geschäft sind frühere Kunden vollkommen neutral und können ein echtes Feedback geben. 


Entscheidende Kriterien für die Bewertung

Die Art der Tischtennisplatte

Eine wichtige Frage, die Du Dir anfangs stellen solltest ist:

Wo will ich meine Tischtennisplatte aufstellen?

Der Grund dafür liegt darin, dass es zwei grundliegende Arten von Tischtennisplatten gibt:

  • Indoor Tischtennisplatten
  • Outdoor Tischtennisplatten

Die Indoor-Version für geschützte Räume mit Überdachung und die Outdoor fürs Freie.

Achtung! Indoor Tische können nicht draußen genutzt werden, da die Oberfläche bereits nach sehr kurzer Zeit Schäden erleiden wird. Sie sind nicht auf Wetterbeständigkeit ausgelegt.

Es gibt einige Vor- und Nachteile der jeweiligen Art, die im Folgenden gegenübergestellt sind, sodass Dir die Entscheidung leichter fällt:

 OutdoorIndoor
Vorteilesehr robustzu jeder Zeit nutzbar
wetterbeständiggünstiger als Outdoor-Version
hohe Stabilitätleichtes Handling
genug Spielraum
Nachteileevt. Abdeck-Hülle benötigtPlatzbedarf
teurer als Indoor-Plattenoft empfindlicher als Outdoor-Tische
wetterabhängig

Der zweite wichtige Aspekt beim Kauf ist die Marke.

Tischtennisplatte Test empfiehlt Cornilleau, Sponeta, Joola und Kettler. Dies sind die Produzenten, die selbst Tischtennisplatten herstellen. Es gibt noch viele weitere Anbieter von Tischtennisplatten, allerdings werden die Artikel von einem dieser „großen“ Hersteller produziert und mit dem passenden Namen versehen.

Als Drittes solltest Du Dir überlegen, welcher Typ Spieler Du bist. Wie wichtig ist es Dir, dass die Platte professionell ist? Spielst Du hobbymäßig oder im Verein? Welchen Zweck muss der Tischtennistisch erfüllen? 

Es gibt hier drei unterschiedliche Kategorien, die Du kennen solltest:

  • Spielklasse A: Geeignet für Hochleistungssport
  • Spielklasse B: Für Vereins- und Schulsport
  • Spielklasse C: Freizeitsport

Die Platten für den Hochleistungssport sind auf Maße und Verarbeitung bezogen sehr genau. Sie sind offiziell für Wettkämpfe von der ITTF (International Table Tennis Federation) zugelassen. Aber Achtung: Hierfür zahlst du auch einen höheren Preis. Für einen Hobbysportler ist eine Tischtennisplatte der Spielklasse C durchaus ausreichend. Er kann jedoch auch auf einem hochwertigerem Tisch spielen. Ein etwas professioneller Spieler wird allerdings den Qualitätsunterschied merken und lieber auf einer Platte der Klasse B oder sogar A spielen.

Die Top 4 Indoor Tischtennisplatten

 Unser TestsiegerPlatz 2Platz 3Platz 4
auf prüfen* auf prüfen*
auf prüfen* auf prüfen*

Modell

Cornilleau Competition 740Joola Indoor TT-TischSponeta Schoolline S 5-72 i / S 5-73 iKettler TT-Platte AXOS Indoor 1
Haltbarkeitausgezeichnetsehr gutsehr gutgut
Stabilitätausgezeichnetsehr gutgutbefriedigend
Netzfestabnehmbarfestabnehmbar
FarbeGrünGrün & BlauGrün & BlauGrau-Gelb
Zu Details Zu Details zu Details zu Details

Lange Haltbarkeit – Wie langlebig ist die Tischtennisplatte?

Der nächste Punkt, der ein wichtiges Kriterium darstellt, ist die Haltbarkeit des Tisches. Hier kann man allgemein sagen, dass die Outdoor Platten robuster und somit auch langlebiger sind. Wir können also nur Indoor- beziehungsweise Outdoor Platten untereinander vergleichen. 

Die Beschichtung der Platte, ihre Stärke und der Rahmen mit Standbeinen spielen hierbei die wichtigsten Rollen. Wenn Du dir eine Outdoor Platte zulegen möchtest, die immer draußen stehen soll, ist es außerdem sehr wichtig, dass Du die Platte mit einer Abdeckhülle schützt. Outdoorplatten haben entweder eine Oberfläche aus Melaminharz oder Aluminium. Hochwertiger ist erstgenanntes. Bei Indoor-Modellen ist es meist eine Feinspanplatte ohne weiteren Schutz. Die Stärke der Oberfläche variiert. 

Die Haltbarkeit der Tischtennisplatte hängt auch immer davon ab, ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene damit spielen. Kinder sollten auf lang haltbaren Platten spielen, da beim Rundlauf oder Ähnlichem der Verschleiß deutlich höher ist als bei ruhigeren Spielern. Jugendliche oder Erwachsene können auch auf empfindlicheren Tischen lang Spaß haben. Wenn es eine öffentliche Platte sein soll, dann lohnt es sich absolut den kinderfreundlichen Testsieger zuzulegen. 


Gute Stabilität

Die Stabilität ist ebenfalls wie die Haltbarkeit elementar für Ihre Suche nach der richtigen Platte. Die Wahl der Beständigkeit sollte ebenfalls davon abhängen für welche Altersgruppe sie gedacht ist.

Tischtennisplatte RatgeberFür Kinder sind Tische, die leicht umzuwerfen sind nicht geeignet. Schnell wird die Platte angerempelt oder die Kleinen werfen sich darauf, um an den Ball zu kommen. Hier können sie sich bei einer instabilen Tischtennisplatte leicht verletzen.

Ein gut verarbeiteter Profilrahmen mit stabilen Standfüßen ist also das A und O zur Sicherung der Platte und somit ein sehr wichtiger Bestandteil der Gesamtwertung. 


Das praktische Handling

Unter „Handling“ wollen wir Dir ein Kriterium zur Hand geben, mit dem Du auf einen Blick siehst, ob es leicht ist die Platte mit ein paar wenigen Handgriffen auf- und wieder abzubauen oder ob es eher ein kompliziertes Unterfangen ist.

Eine Tischtennisplatte wird überwiegend nicht an einen festen Platz gestellt, sondern nach Nutzung aufgeräumt. Falls Du planst einen extra Raum einzurichten, in dem der Tisch einmalig aufgebaut stehen soll, dann kannst Du diesen Punkt überspringen und direkt beim Kriterium Netz weiterlesen. Wenn nicht, dann ist es wichtig im Großen und Ganzen zwei verschieden Arten zu unterscheiden:

Die Platten, die sich in zwei Hälften zerlegen lassen und die, die in der Mitte fest verbunden sind.

Der klare Vorteil bei zerlegbaren Platten ist der Transport, allerdings können diese beim Spiel recht mühselig werden. Durch leichtes Rempeln des Tisches verschiebt sich die ganze Platte inklusive Netz, sodass Du einige Zeit lang mit erneutem Anbringen des Netzes benötigst. Bei den einteiligen Platten tritt dieses Problem hingegen nicht auf. In der Mitte zusammenklappbar sind alle Platten. Ebenfalls besitzten alle Rollen, um leicht von A nach B transportiert werden zu können. Auch das Gewicht spielt bei diesem Punkt mit rein.


Die richtige Netzbefestigung Tischtennisplatte Netz

Im Tischtennisplatte Test ist das Netzt ein nicht  zu unterschätzendes Kriterium. Vielleicht hast Du Dich schon gefragt:

Ist bei den Tischtennisplatten überhaupt schon ein Netz dabei, oder muss ich das extra dazu kaufen?

Also zuerst können wir sagen, dass bei den meisten Tischtennisplatten ein Netz mitgeliefert wird. Bei einigen Modellen, wie beispielsweise der Cornilleau Competition 740, ist das Netz an der Platte angebracht und klappt sich beim Aufstellen automatisch mit aus. Das ist sehr praktisch, da man nicht ein seperates Teil hat und Du somit schneller zum Spielen kommst. Im Gegenteil zu diesen fest installierten Netzen stehen die abschraubbaren Netze. Aber keine Sorge, Sie sind leicht anzubringen und nach Zusammenrollen auch sehr kompakt. Modelle, bei denen KEIN NETZ mitgeliefert wird, sind die Modelle von Joola. Dies siehst du auch nochmal in der detaillierteren Beschreibung dieser Tische. Hier solltest Du direkt beim Kauf ein Netz mitbestellen, damit der Spielspaß nach Aufbau der Platte direkt losgehen kann. Wenn du Netze für den Freizeitsport suchst, kannst du hier ein preiswertes, passendes Modell finden.

Ein abnehmbares Netz stellt also keinen großen Nachteil dar, Sie haben lediglich einen zusätzlichen kurzen Zeitaufwand beim Auf- und Abbau.


Preis-Leistungs-Verhältnis

Tischtennisplatte KostenDer Preis muss zur Leistung passen. Nicht automatisch eine teurere Platte ist besser als eine entsprechend billigere. Die Balance ziwschen den Kriterien muss stimmig sein. Eine Outdoorplatte mit der besten Oberfläche und Wetterbeständigkeit bringt nicht viel, wenn sie instabil ist und kippt. Natürlich gehen meist Preis und Leistung Hand in Hand, aber eben nicht immer…           

In welcher genauen Preisklasse die optimale Platte liegt, hängt von Dir ab:

Für Freizeitsportler und Hobbyspieler, die ab und zu einfach Spaß mit dem Tisch haben wollen, lässt sich ein vernünftiges Modell im Bereich von 150-300€ finden.

Wenn Du Tischtennis auf Leistung trainieren willst, dann gibt es für Dich das passende Modell in dem Bereich von 300-800€. Bei unserem Testsieger beispielsweise muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen, jedoch haben Sie hier letztendlich von Ihrer Investition etwas. Falls Sie lieber Geld sparen wollen können wir Ihnen versichern, dass die auf den anderen Plätzen aufgeführten Tischtennisplatten, ebenfalls ihr Geld wert sind. Ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben die Tische der Marke Sponeta.

Für Familien mit Kindern empfhielt es sich  etwas aus der mittleren Preisklasse zu nehmen. Diese liegt bei etwa 250-400€. Diese Tische bieten meist eine gute Stabilität und sind von der Verarbeitung geeignet für Kinder. Also nicht zu edel, bedingt schlagfest und praktisch im Auf- und Abbau.

Top 4 Outdoor Tischtennisplatten

 Unser TestsiegerPlatz 2 Platz 3Platz 4
auf prüfen* auf prüfen* auf prüfen* auf prüfen*
ModellSponeta Tischtennisplatte 5-72e / 5-73eCornilleau Sport 500 M OutdoorKettler Tischtennisplatte AXOS Outdoor 1JOOLA TT-Tisch Outdoor TR
Haltbarkeitausgezeichnetsehr gutgut befriedigend
Stabilitätausgezeichnetgutbefriedigendgut
Netzfestfestabnehmbarabnehmbar
FarbeGrün & BlauBlauGrau-GelbBlau
Zu Details Zu Details Zu Details Zu Details

Das abschließende Fazit

Ein Test von Tischtennisplatten ist lohnenswert und Du kannst viele Vorteile daraus ziehen. Durch die verschiedenen Kriterien verschaffen Sie sich einen hervorragenden Überblick – nicht nur über aktuelle Angebote – sondern über alles Wichtige, was Sie über Tischtennisplatten wissen sollten. 

Gruener Kopf

Du kannst die für Dich individuell am besten passende Tischtennisplatte aus der Vielzahl an Angeboten finden und diese unkompliziert direkt vor die eigene Haustüre liefern lassen.

Die richtige Tischtennisplatte bietet Spaß für Hobbysportler, Vereinsspieler oder die ganze Familie. Somit stellt sie eine Bereicherung für jeden Haushalt, in dem genug Freiraum zur Verfügung steht, dar. 

Wir wünschen Viel Spaß und hoffen, dass Tischtennisplatte Test eine gute Hilfe war!

 

 

Ein Gedanke zu „Tischtennisplatte Test & Vergleich

Schreibe einen Kommentar


*